24.09.2016 – Kundgebung nach Nazi-Angriff im Mauerpark

Am 03. September wurde im Jahn-Sportpark in Berlin-Prenzlauer Berg das Fußball-Derby zwischen den Fußballclubs Hamburger SV und BFC Dynamo ausgetragen. Im Anschluss an das Spiel griffen im nahegelegenen Mauerpark 200 rechte Fußballfans eine Gruppe von 40 Personen an, die einem Kameruner Kulturverein angehören und an diesem Abend ein Grillfest feierten.

Bei dem Angriff riefen die Täter_innen rechte Parolen, warfen Flaschen auf die Betroffenen und schlugen auf sie ein.
Vier Verletzte mussten im Krankenhaus behandelt werden. Unter den angegriffenen Festteilnehmer*innen befanden sich auch zahlreiche Kinder, die in der Folge deutliche Anzeichen von Traumata aufwiesen.

Am 24. September 2016 fand im Mauerpark eine Soli-Kundgebung für die Betroffenen statt, bei der auf die deutschlandweit drastische Zunahme rechter und rassistischer Gewalt aufmerksam gemacht werden sollte.
An der Kundgebung beteiligten sich viele der Betroffenen und zahlreiche weitere Menschen, die sich mit ihnen solidarisch erklärten.

In den Redebeiträgen schilderten Mitglieder des Kulturvereins, wie sie den Angriff vom 03. September erlebten und es wurde zu einem friedlichen Miteinander von Menschen jeder Hautfarbe und Herkunft aufgerufen. Weiterhin wurde auf die zunehmende Gefahr von rechts hingewiesen und die Wichtigkeit antifaschistischer Gegenwehr unterstrichen.

Weitere Bilder: https://flic.kr/s/aHskKj1RFv

Über den Autor

LEFT REPORT
Left Report ist ein junges kleines Medienkollektiv aus Berlin, das aus linkspolitischer Perspektive über aktuelle Geschehnisse berichtet. Unser Schwerpunkt liegt auf der foto- und videografischen Dokumentation von sozialpolitischen, antifaschistischen und antirassistischen Events, Protesten und Bewegungen, sowie auf der kritischen Berichterstattung über rassistische und neonazistische Veranstaltungen und Strukturen.